____Gods

Die Regeln und Grafik zum runterladen: 1 2 3 4 5 6 7 8
Um Gods spielbar zu machen, sind die einzelnen Karten an den hellen Linien mit Schneidemesser (Cutter) und Lineal (besser: Stahllineal) auseinander zu schneiden.

Spiele aus Timbuktu ist eine limitierte Edition von Spielen zum Selbermachen.
(c) Michael Schacht 2001

Gods - Variante mit weniger Kartenglueck

Diese Variante betrifft nur das Bastelspiel
In der Special-Edition ist sie bereits so umgesetzt.

Man benoetigt ein Saeckchen.
Alle Hexkarten bis auf die Tempel kommen ins Saeckchen.
Die Spielendekarte wird nicht gebraucht.
Nachgezogen wird aus dem Saeckchen.
Liegen 2 gleiche Karten in der Auslage, werden beide zurueck ins Saeckchen geworfen und es werden neue gezogen.
Das kann sich natuerlich wiederholen.
Ausnahme: die letzten beiden Kaertchen.
Zusatzaktion und Wirbelsturm kommen nach Gebrauch aus dem Spiel.
Das spiel endet, wenn die Auslage nicht mehr aufgefuellt werden kann.

Auf diese Weise wird das Kartenglueck reduziert.
Gerade im Spiel zu Zweit hat es manchmal recht grožen Einfluss.

Fuer diese Variante bietet es sich auch an, die vorzeitiges-Spielende-Regel wegzulassen.