Industria


____Industria - Tipps und Ueberlegungen


Masterplan
Es gibt mehrere Moeglichkeiten im Spiel zu Geld und zu Siegpunkten zu kommen. Je nachdem in welche Bereiche man investiert, erzielt man sehr unterschiedliche Effekte.
Baut man vor allem Fabriken die Rohstoffe produzieren, hat man zwar stets Extraeinkommen aber man kommt nicht zu Siegpunkten.
Entwickelt man vor allem Technologien, bekommt man viele Siegpunkte, ist aber stets klamm. Hier hat man die besten Chancen Verbindungen aufzubauen.
Beide Wege koennen zum Erfolg fuehren, eine Mischung daraus ist oftmals effektiver.

Baut man Bonusplaettchen, sollte man vor allem Fabriken bauen, um etwas davon zu haben.

Baut man eine Bank und/oder eine Boerse, sollte man vor allem Fabriken bauen, um etwas davon zu haben.

Zu guter letzt muss man natuerlich darauf achten, was die anderen machen. Wenn sie in die gleichen Bereiche investieren wirde es schwerer. Gegebenenfalls sollte man dann rechtzeitig ausweichen.

Geld
Geld ist sehr knapp im Spiel. Deswegen macht es durchaus Sinn in einer Auktion moeglichst viel davon zu erwirtschaften. Denn es dauert eine ganze Weile, bis man wieder Auktionator wird und das Einkommen ist ja nun nicht wirklich hoch.

Wer direkt nach seiner Auktion all sein Geld einsetzt, wird einige Runden zu wenig Geld haben, um weiteres zu ersteigern oder um zu bauen. Hier gilt es also, sich gut zu ueberlegen, ob das eingesetzte Geld es wirklich wert ist, einen in so eine unangenehme Situatation zu bringen.

Zu Beginn des Spiel sollten gerade die Spieler die hinten sitzen vorsichtig mit ihren Investitionen sein, denn es dauert eine Zeit, bis sie selber in einer Auktion Geld verdienen koennen.

Auktion
Der Auktionator kann bei einer Auktion auf zweierlei Arten profitieren:
Er kann so viele Plaettchen wie moeglich versteigern, um moeglichst viel Geld zu bekommen - denn Geld ist knapp.
Er kann sich aber auch ein Plaettchen sichern, dass er gerne haette, in dem er es nimmt und keinem anderen ueberlaesst.
Beides nur vorausgesetzt man verliert nicht sein Auktionsrecht.
Im Grunde kann man beide Vorteile beruecksichtigen, wenn man zuerst alles andere versteigert und zuletz oder ziemlich spaet das gewuenschte Teil selbst nimmt.

Um zu verhindern, dass die anderen keine Gebote machen und man sein Auktionsrecht verliert, sollte man immer darauf achten, was man anbietet. Ist das Plaettchen fuer niemanden anders sonderlich interessant, ist es ein grosses Risiko es zuerst anzubieten.

Was fuer andere interessant ist und was nicht, kann man jederzeit sehen, denn alle Informationen sind ja offen.

Kommt es vor, das man als Auktionator gerne zwei Plaettchen fuer sich haette, nimmt man sich fruehzeitig das eine und hofft dann das andere ersteigern zu koennen. Das ist sehr riskant, denn man wird eine Runde lang mit sehr wenig Geld auskommen muessen.








Riskante Projekte
Das Fortschreitend der Zeit und schliesslich der Wechsel zur naechsten Epoche kann bei Industria zum echten Problem werden. Naemlich dann, wenn man Technologien und bestimmte Fabriken nicht rechtzeitig entwickelt bzw. gebaut hat.
Dann verliert man schon sicher geglaubte Siegpunkte.

Kern des Problems sind die zum Bau benoetigten Rohstoffe, die vielleicht erst zu spaet zur Verfuegung stehen - eben erst mit dem Wechsel der Epoche. Um die Risiken einzugrenzen lohnt sich der Blick auf besonders problematische Fabriken und Technologien:

1. Epoche:
Fabriken, die zum Bau Rohstoffe benoetigen bergen hier ein moderates Risiko, denn die Produzenten der gewuenschten Rohstoffe sind in der Regel schnell gebaut und die Kosten sind auch noch relativ niedrig.
Fuer die Ziegelei muss man hier noch am meisten aufwenden. Besonders beim Brunnen sollte man aber darauf achten, ihn rechtzeitig zu bauen. Denn baut man spaeter nicht die mit einer Strasse verbundene Ziegelei, lohnt sich ein spaeterer Bau des Brunnens ueberhaupt nicht mehr.
Technologien bergen hier ebenfalls ein moderates Risiko. Wer sich nicht auf den rechtzeitigen Bau von Saegewerk oder Steinbruch verlassen will, sollte sich das Plaettchen mit dem entsprechenden Rohstoff besorgen.

2. bis 4. Epoche:
Besonders gefaehrdet sind die 4 Technologien Dampfmaschine, Automobil, Raumfahrt und Automatisierung. Sie bringen viele Punkte aber die Rohstoffe Stahl, Computer und Kunststoff sind oft nicht rechtzeitig im Angebot. Also auch hier rechtzeitig sich die Rohstoff-Plaettchen sichern.
Nicht so schlimm ist das Risiko bei der Bank aber je spaeter man es baut, desto weniger profitiert man davon.

Vorsicht bei:

1. Epoche:
Konstruktion, Maschinenbau, Brunnen und Eisenerzmine.

2. Epoche:
Dampfmaschine, Weberei und Bank.

3. Epoche:
Automobil, Stahlwerk und Kraftwerk.

4. Epoche:
Raumfahrt und Automatisierung.








Rohstoff-Plaettchen
Gerade wenn man riskante Fabriken oder Technologien errichten moechte, sollte man nicht die Bedeutung der Rohstoff-Plaettchen unterschaetzen.
Zwar verliert man Geld, wenn man sie in einer Auktion ersteigern muss, aber man kann dafuer sicher bauen oder entwickeln.
Siehe auch bei "Riskante Projekte".

Bank und Boerse
Je frueher man die beiden bauen kann, desto mehr lohnen sie sich.

Bonusplaettchen
Bonusplaettchen kann man waehrend des ganzen Spiels bauen. Man kann also bis kurz vor Ende warten, bevor man sie baut.

Die Vorteile sind: man spart das Geld fuer anderes, man kann am Ende entscheiden, ob es sich ueberhaupt lohnt es zu bauen und die anderen haben vielleicht vergessen, dass an eins hat.

Rechtzeitig bauen
Natuerlich kann man durch die gegenseitige Verzahnung der Fabriken untereinander und der Technologien dieses ausnutzen und andere Spieler ausbremsen. So kann z. B. eine Technologie nicht rechtzeitig gebaut werden.
Spatestens mit Beginn der folgenden Epoche verliert man dann selbst aber entweder Siegpunkte oder Geld, weil die anderen bei der Bank Rohstoffe kaufen.

Zu spaete Fabriken
Fabriken erst in einer spaeteren Epoche zu bauen lohnt sich oftmals trotzdem noch, wegen der Bonuspunkte durch Verbindungen und Symbole.
Eine Ausnahme bildet die Weberei. Sie lohnt sich spaeter auf keinen Fall und sollte dann einfach nicht mehr gebaut werden.

Kosten
Man sollte stets die Gesamtkosten fuer den Bau oder die Entwicklung einer Fabrik oder einer Technologie im Auge behalten. Gerade bei den Fabriken kommen beachtliche Summen zusammen und eh man sich versieht reicht das Geld nicht mehr aus, um es umsetzen zu koennen.