____China

Der Spielplan zum runterladen: hier!
Variante: Grenzstreitigkeiten
Mit besonderem Spielplan zum downloaden.

Die Instabilitaet im Reich der Mitte waechst und waechst. Immer seltener werden die Grenzen von den Provinzfuersten eingehalten. Ein spannender Wettstreit um die Grenzstaedte entbrennt.

Es gelten die ueblichen China-Regeln mit den folgenden Aenderungen:
- Es ist moeglich mit 3 bis 5 Spielern zu spielen.
- Es wird ohne Befestigungen gespielt.
- Es gibt 6 Grenzhaus-Felder (erkennbar am Kreis).
Baut man dort ein Haus, zaehlt es fuer beide angrenzenden Provinzen.
- Um auf ein Grenzhaus-Feld ein Haus setzen zu koennen, muss man eine von zwei Moeglichkeiten erfuellen:
a) Man spielt von jeder der beiden angrenzenden Provinzen eine passende Karte oder
b) man spielt von einer der beiden angrenzenden Provinzen zwei passende Karten.
- Es ist durchaus moeglich ein Grenzhaus und ein normales Haus zu bauen, wenn man nicht gegen die Setzregeln verstoesst.
Denn auch fuer ein Grenzhaus gilt es zu beachten, dass in eine unbesetzte Provinz zunaechst nur ein Haus (bzw. Grenzhaus) gesetzt werden darf.
- Ansonsten wird ein Grenzhaus im Spiel und bei der Wertung genauso gehandhabt wie ein normales Haus.

- Es gibt 7 Haus-Felder mit Anker-Symbolen - die "Hafenstaedte".
Bei Spielende werden die Hafenstaedte zusaetzlich gewertet.
Es gibt dafuer Punkte wie bei der Haeuser-Wertung.
Beispiel: Alle 7 Hafenstaedte sind besetzt. Spieler A hat 4 davon besetzt. Er bekommt also 7 Punkte (alle Staedte). Der zweite bekommt die Punkte von Spieler A, usw.